Tagung in Lüneburg

11. bis 13. November 2020 (online und offline)

Anmeldung

Für das Film- und Medienforum ist eine Anmeldung erforderlich.

Sie können sich über das Anmeldeformular verbindlich anmelden. Formular herunterladen und ausgefüllt per e-mail an zurücksenden. Bitte geben Sie an, ob Sie an der gesamten Tagung, nur an einzelnen Tagen oder online teilnehmen. Es gelten die Preise im Anmeldeformular! Im Preis enthalten sind die Kinovorstellungen sowie Catering. Nach erfolgter Anmeldung erhalten Sie eine Rechnung.

Bitte beachten sie:

  • in Zeiten von Corona die aktuellen Hygieneanforderungen
  • es ist möglich online an der Tagung teilzunehmen
  • für die Veranstaltungen ist eine Anmeldung erforderlich.

Film und Medienforum Niedersachsen 2020

Anmeldeformular als pdf zum Ausfüllen

Programm 2020

wir sind noch in der Planungsphase

Mittwoch, 11.11.2020

Foto: Manuel Meurisse
Foto: Manuel Meurisse
×
Foto: Manuel Meurisse

Museum Lüneburg

15:00 Uhr
Pitch von Projektideen und Drehbüchern, Projekte in Entwicklung

mit Niedersachsen und Bremen-Bezug (Doku und Fiction)

teilnehmende Redakteur*innen / Produzent*innen: Timo Großpietsch (Dokumentation- und Reportage-Abteilung des NDR), Philine Rosenberg (NDR, Redakteurin Abteilung Film, Familie & Serie), Monika Schäfer (NDR ARTE), Reinhardt Beetz (Gebrüder Beetz Filmproduktion Hamburg), Dr. Michael Heiks (TV Plus), Alexandre Dupont-Geisselmann (farbfilm Verleih), Inka Milke (IMFilm), Petra Schleuning (nordmedia), William Peschek (JETS), Dirk Decker (Tamtam Film), Janina Hennemann (Kinescope), Antje Höhl (Nds. Staatskanzlei, Vergabeausschuss nordmedia), Andrea Ufer (Hanfgarn & Ufer).

SCALA Programmkino

19:30 Uhr
Kurzfilme von Studierenden

20:00 Uhr
Rivale
D 2020, 96 min, Hanfgarn & Ufer

Gast: Andrea Ufer

Crew: Markus Lenz (Regie); Marcus Lenz, Lars Hubrich (Buch); Frank Amann (Kamera); Andrea Ufer, Gunter Hanfgarn (Produktion)
Cast: Yelizar Nazarenko, Maria Bruni, Udo Samel, Alex Vent, Jule Böwe

Inhalt: Der 9-jährige Roman folgt seiner Mutter Oksana, die wegging, um illegal in Deutschland zu arbeiten. Dort lebt sie mit Gert, einem 62-jährigen deutschen Witwer, der an Diabetes leidet. Gert versucht, sich mit dem Jungen anzufreunden, aber Roman kämpft um die Aufmerksamkeit seiner Mutter. Dann wird plötzlich Oksana krank und Roman wird mit seinem Rivalen allein gelassen. Gert entpuppt sich als ein guter Spielkamerad, bis er an einem Unfall stirbt.

Donnerstag, 12.11.2020

Mensa Volgershall Lüneburg

10:00 Uhr
Corona und die Folgen für die Filmproduktion
Wie geht Fiction-Produktion unter Corona? Einfluss der Krise auf Inhalte und Form, Trends in der Filmproduktion

Teilnehmer*innen: Daniela Mussgiller oder Sabine Holtgreve (NDR), Janina Hennemann (Kinescope), Alexandre Dupont-Geisselmann (farbfilm Verleih), Carolin Otto (Präsidentin der FSE, Federation of Screenwriters in Europe, Brüssel), Petra Schleuning (nordmedia).
Moderation: Jan Philip Lange

12:00 Uhr
Speed Dating und Vernetzung

13:00 – 14:00 Uhr Mittagspause

14:00 – 15:30 Uhr
Was wird aus den Kinos? Neue Perspektiven nach Corona?

Strategien / Perspektiven für Kinos unter erschwerten Abspielbedingungen

Teilnehmer*innen: Ruth Rogée (Scala Programmkino Lüneburg, Fachbeirat nordmedia), Jürgen Bode (Filmpalast Salzwedel, Hauptausschuss HDF), Carsten Reck (Movieplexx Buchholz/Nordheide, Einkaufgemeinschaft Kino, Niedersachsen), Arne Schmidt (More Cinema GmbH) und weitere
Moderation: Telke Reeck (Lumière und Méliès Göttingen)

15:45 – 16:45 Uhr
docfilmpool und die Zukunft des Dokumentarfilms

Vernetzung und Kooperation von mehr als 50 deutschen Dokumentarfilmer*innen im Rahmen der COVID-19-Pandemie

Teilnehmer*innen: Jörg Altekruse (Zeitfilm Hamburg, docfilmpool), Fitore Muzaqi und weitere
Moderation: Thomas Frickel

17:00 – 18:15 Uhr
Was brauchen und wollen Streamingdienste – fiktional und dokumentarisch?

mit Impulsvortrag von Wendy Bernfeld

Teilnehmer*innen sind zum Teil online zugeschaltet
Teilnehmer*innen: Thomas Münzner (Director Content & Aquisition Joyn), Lynsann Windisch (MUBI), Frank Jastfelder (Sky) und weitere
Moderation: Julia Dordel

SCALA Programmkino

19:30 Uhr
Kurzfilme von Studierenden

20:00 Uhr
Schlaf
D 2020, 102 min, Junafilm

Gast: Michael Venus und Thomas Friedrich

Crew: Michael Venus (Regie); Thomas Friedrich, Michael Venus (Buch); Verena Gräfe-Höft (Produktion); Marius von Felbert (Kamera)
Cast: Sandra Hüller, Gro Swantje Kohlhof, Marion Kracht, August Schmölzer

Inhalt: Marlene leidet an immer wiederkehrenden Albträumen und glaubt, dass sie real sind. Als sie in einen komatösen Schlaf fällt, macht sich ihre Tochter Mona auf die Suche nach dem Auslöser und stößt dabei auf ein eigentümliches Dorfhotel und einen alten Familienfluch, der sie bis in ihre Träume verfolgt.

Freitag, 13.11.2020

Mensa Volgershall Lüneburg

10:00 Uhr
Green Shooting

Vortrag: Christiane Dopp (Film Commission / Büro Hamburg) und Diskussion

11:00 – 11:30 Uhr
Work in Progress I

11:45 – 12:45 Uhr
Mensch versus Algorithmus. Überlegungen zum Verhältnis von Digitalisierung und Kreativität

Vortrag von Thomas Damberger (Leuphana Universität Lüneburg) und Diskussion

13:00 – 14:15 Uhr Mittagspause

14:15 Uhr
Gender und Diversität im Kinder-/Jugendfilm

Teilnehmer*innen: Maya Götz (online), Manuela Lumb (Produzentin CherieFilms) und weitere
Moderation: Cornelia Köhler

15: 45 – 16:30 Uhr
Work in Progress II

16:30 Uhr Kaffeepause
anschließend Speed Dating und Vernetzung

SCALA Programmkino

19:30 Uhr
Kurzfilme von Studierenden

20:00 Uhr
33 Tage Utopie
D 2020, 125 min, Wendländische Filmkooperative

Gast: Roswitha Ziegler

Crew: Roswitha Ziegler (Regie); Niels Bolbrinker, Dirk Drazewski, Gerhard Ziegler, Roswitha Ziegler (Kamera); Wendländische Filmkooperative in Zusammenarbeit mit /ARTE/ZDF (Produktion); gefördert durch: nordmedia

Inhalt: Im Mai 1980 lebten mehr als 800 Menschen 33 Tage lang nahe #Gorleben im Protestcamp „Freie Republik Wendland“ und verhinderten so für kurze Zeit Bohrungen für das geplante Atommüll-Endlager im nahegelegenen Salzstock. Attila Dészi, Archäologe, Univ. Hamburg, hat auf dem Proterstcamp 1004 im Jahr 2017 und 2018 Ausgrabungen gemacht. Sozusagen nach der Geschichte des Widerstands gegraben. Was hat der Archäologe gesucht? Was hat er gefunden? Ist er zufrieden mit seiner Ausgrabung?

Anfahrt

Veranstalter und Förderer

Veranstalter:
Film & Medienbüro Niedersachsen e.V.
Charlottenstr. 5 | 30449 Hannover
Tel. 0511-455732

Förderer:
Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur, nordmedia - Film- und Mediengesellschaft Niedersachsen / Bremen mbH, Amt für regionale Landesentwicklung Lüneburg, Wirtschaftsförderung Lüneburg.

Mit freundlicher Unterstützung von:
Leuphana Universität Lüneburg, Chaussee SoundVision und Museum Lüneburg, in Kooperation mit SCALA Programmkino Lüneburg

Kooperationspartner:
AG DOK und weitere Partner.