Einsendeschluss: 01.03.2024

Kinoprogrammpreise Niedersachsen und Bremen

http://bit.ly/kinoprogrammpreise

Die nordmedia zeichnet gewerbliche und nichtgewerbliche Filmtheater und Spielstellen in Niedersachsen und Bremen, die mit einem herausragenden Kinoprogramm für eine vielfältige Kino- und Programmkultur sorgen, jährlich für ein hervorragendes Programmangebot aus. Den Antrag stellt der Kinobetreiber. Die Preise werden für die Gestaltung hervorragender Jahresfilmprogramme und besonderer Filmreihen verliehen.

Die Programmpreise werden auf Antrag in drei Kategorien vergeben:

  • gewerbliche Filmtheater für die Gestaltung eines hervorragenden Jahresfilmprogrammes. In dieser Kategorie werden auch bis zu drei Spitzenpreise vergeben.
  • gewerbliche Filmtheater für die Gestaltung einzelner hervorragender Filmsonderprogramme und Programmreihen
  • nichtgewerbliche Filmabspielstellen für die Gestaltung eines hervorragenden Jahresfilmprogrammes
Einsendeschluss: 31.03.2024

Kurzfilmwettbewerb 2024

https://filmfreeway.com/FilmFestSpezial-Kurzfilm-Wettbewerb

FilmFestSpezial sucht für einen Kurzfilmwettbewerb originelle und spannende Spiel-, Dokumentar- und Animationsfilme aus Niedersachsen und Bremen mit max. 20 Min. Länge. Das Thema ist offen.

FilmFestSpezial ist ein 30 minütiges, monatliches Kinomagazin, das in 22 Bürgersender bundesweit ausgestrahlt wird. Die Kurzfilme müssen für eine lizenzfreie Ausstrahlung innerhalb des Magazins FilmFestSpezial im Bürgerfernsehen und auf dem YouTube-Kanal zur Verfügung stehen. Gewinner*innen erhalten als Preis ein Ausstrahlungshonorar von 500 Euro.

Einsendeschluss: 31.03.2024

ARD/ZDF Förderpreis Frauen + Medientechnologie

www.ard-zdf-foerderpreis.de/forderpreis

Teilnehmen können ausschließlich Frauen, die ein Studium an deutschen, österreichischen oder schweizerischen Hochschulen im Bereich der Technik- und Ingenieurwissenschaften, Medienwissenschaften sowie anderer Fachgebiete mit einer Abschlussarbeit mit thematischem Bezug zur Medientechnologie abgeschlossen haben. Das Studienfach oder die Note sind für die Bewerbung unerheblich.

Arbeit sollte folgende Kriterien erfüllen:

  • thematische Originalität und Innovationspotential
  • praktische Relevanz der Ergebnisse für die Medienproduktion und -distribution
  • strategische Bedeutung der Ergebnisse für die öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten
  • überzeugende fachliche Exzellenz
Einsendeschluss: 31.03.2024

Alternativer Medienpreis 2024

www.alternativer-medienpreis.de

Der Alternative Medienpreis geht an Medienschaffende, die unsere Welt kritisch und aus einer ungewohnten Perspektive betrachten. Unbequeme Wahrheiten ans Licht bringen, ungehörten Klagen eine Stimme geben, von unerschrockenen Taten erzählen: Kritische Journalist*innen und mutige Redakteur*innen dokumentieren unsere Zeit. Die Nürnberger Medienakademie und die Stiftung Journalistenakademie schreiben den Alternativen Medienpreis in den fünf Kategorien Macht, Geschichte, Leben, Vernetzung und Zukunft aus.

Einsendeschluss: 31.03.2024

Couragepreis 2024

www.journalistinnen.de/courage-preis

Mit dem Couragepreis ehrt der Journalistinnenbund eine Kollegin für eine herausragende, Maßstäbe setzende Arbeit, für die Mut und innere Haltung notwendig sind. Ein Bewusstsein für Genderfragen soll den Beitrag kennzeichnen, der ein aktuelles nationales oder internationales Thema aufnimmt und es mit frauenspezifischem Blick betrachtet.

Der teilnehmende Beitrag kann aus allen Medienbereichen kommen - Print, Hörfunk, TV, Fotografie oder Online und muss in einem deutschsprachigen Medium veröffentlicht worden sein.

Einsendeschluss: 31.03.2024

Marlies-Hesse-Nachwuchspreis 2024

www.journalistinnen.de/marlies-hesse/marlies-hesse-nachwuchspreis

Seit 2002 verleiht der Journalistinnenbund einen Preis an junge Kolleginnen, die ihren differenzierten Blick auf die unterschiedlichen Lebenswelten von Männern und Frauen verschiedener Ethnien, Religionen oder Generationen richten.

Der Nachwuchspreis soll Anerkennung und Ansporn sein für Journalistinnen bis 35 Jahre, die ein waches Gespür für die Vielfalt der Lebenswelten von Männern und Frauen haben. Es geht um einfühlsames, genaues Darstellen, handwerklich präzise und sprachlich brillant. Geschätzt werden unkonventionelle Formen, cross-mediale oder experimentelle Herangehensweisen.

Einsendeschluss: 18.04.2024

First Steps: Deutscher Nachwuchspreis

www.firststeps.de

Teilnahmeberechtigt sind Absolvent*innen von Filmschulen und ähnlichen Ausbildungsstätten in den deutschsprachigen Ländern.

Die FIRST STEPS Awards in Höhe von insgesamt 115.000 Euro werden von vier Jurys in neun Kategorien vergeben: Abendfüllender Spielfilm, Mittellanger Spielfilm bis 60 Minuten, Kurz- und Animationsfilm bis 25 Minuten, Dokumentarfilm, Werbefilm für Werbefilmregisseur·innen, NO FEAR Award für Produktionsabsolvent·innen, Michael-Ballhaus-Preis für Kameraabsolvent·innen, FIRST STEPS Drehbuch-Preis für Abschluss-Drehbücher, Götz-George-Nachwuchspreis für junge Schauspielerinnen und Schauspieler aus den eingereichten Spielfilmen.

verschieden Termine

mediatalents Niedersachsen

Einreichtermine "mediatalents" 2024:

II. Einreichtermin: 25.04.2024

III. Einreichtermin: 05.09.2024

Das Talentförderprogramm der nordmedia und des Film & Medienbüro Niedersachsenfördert audiovisuelle Projekte junger Talente. Diese sollen überwiegend in Niedersachsen realisiert werden. Die Nachwuchsförderung richtet sich an Film- und Medienschaffende, die noch nicht mehr als drei längere Filmprojekte realisiert haben. Ziel des Programms ist es, neue Talente zu entdecken, zu fördern und ihnen eine Starthilfe zu geben. Ausgewählt werden die Projekte durch eine unabhängige Jury.

Infos unter: www.nordmedia.de

01.05. und 01.11. jährlich

Kulturbüro Hannover

www.hannover.de

Einreichungen: jährlich 1. Mai und 1. November

Das Kulturbüro fördert kleinere Filmprojekte hannoverscher Filmemacher*innen mit Bezug zu Hannover (inhaltlich und/oder als Dreh- bzw. Aufführungsort). Projekte, die Inhalt eines Studiums sind, z. B. Abschlussarbeiten oder Studienprojekte, können nicht gefördert werden.

Einsendeschluss: 15.05.2024

UmweltMedienpreis

www.duh.de/ump.html

Die Deutsche Umwelthilfe e.V. (DUH) vergibt den UmweltMedienpreis für herausragende mediale Vermittlung von Umwelt-, Klima- und Verbraucherschutzthemen. Die Kandidat*innen müssen für die Ehrung vorgeschlagen werden. Die Vorschläge können von Einzelpersonen, Gruppen oder Institutionen eingereicht werden.

Einsendeschluss: 15.06.2024

Deutscher Menschenrechts-Filmpreis 2024

www.menschenrechts-filmpreis.de

Zum Deutschen Menschenrechts-Filmpreis können Produktionen eingereicht werden, die sich mit der Idee der Menschenrechte bzw. deren Umsetzung, Schutz und Verletzung auseinandersetzen. Der Preis wird in sechs verschiedenen Kategorien ausgeschrieben. In jeder Kategorie wird jeweils ein/e Preisträger*in geehrt. Zugelassen sind Filme in deutscher Sprache oder deutsch untertitelt sowie ohne Dialog aller Genres.

Der Deutsche Menschenrechts-Filmpreis wird im Rhythmus von zwei Jahren vergeben.

21.-23.06.2024

durchgedreht 24 Selbstfilmfest

www.durchgedreht24.de

Der Durchgedreht 24 Verein veranstaltet jährlich in Braunschweig ein Selbstfilmfest. Bei diesem drehen die jeweiligen Teams in nur 24 Stunden einen Kurzfilm unter besonderen Bedingungen: Maximal 5 Minuten Länge, 3 Begriffe einbauen, 1 Kamera und das Wichtigste: Null Schnitt!

Einsendeschluss:30.06.2024

Kinopreis Kinematheksverbund

www.deutsche-kinemathek.de/de/kinemathek/kinopreis

Mit dem Kinopreis zeichnet der Kinematheksverbund jährlich kommunale Kinos und filmkulturelle Initiativen für ihre herausragenden Programme und ihr kontinuierliches Engagement für eine anspruchsvolle und vielfältige Kinokultur in Deutschland aus.

Einsendeschluss: 30.06.2024

Helmut Schmidt Journalistenpreis

www.hsjp.de

Ausgezeichnet werden journalistische Arbeiten, die sich kritisch mit dem Zeitgeschehen auseinandersetzen und Verbraucher*innen wirtschaftliche Zusammenhänge transparent und nachvollziehbar machen. Besonders freut sich die Jury über Beiträge, die dabei auch konstruktive Lösungsansätze und zukunftsweisende Antworten berücksichtigen.

Einsendeschluss: 01.07.2024

DOK Leipzig 2024

Das Internationale Leipziger Festival für Dokumentar- und Animationsfilm – kurz: DOK Leipzig – ist ein jährlich stattfindendes Festival für Dokumentar- und Animationsfilm. Gesucht werden künstlerischen Dokumentar- und Animationsfilme aller Längen aus den Jahren 2023 und 2024.

Das Festivalprogramm besteht aus vier Wettbewerben und zwei Sektionen außer Konkurrenz, deren Filme jedoch auch für sektionsübergreifende Partnerpreise nominiert werden können: Internationaler Wettbewerb Dokumentarfilm, Internationaler Wettbewerb Animationsfilm, Deutscher Wettbewerb Dokumentarfilm, Publikumswettbewerb, Camera Lucida und Panorama: Mittel- und Osteuropa (Außer Konkurrenz).

www.dok-leipzig.de

Einsendeschluss: 07.07.2024

ARD TopDocs 2024

daserste.de/topdocs

Gesucht wird ein herausragendes dokumentarisches Highlight, das Deutschland 2025 bewegt – für einen Sendeplatz im Ersten oder für die ARD-Mediathek. Die Realisierung des Gewinnerprojekts finanzieren die beteiligten Sender der ARD-Initiative (BR, MDR, NDR, RBB, SWR und WDR) mit einer Produktionssumme von 300.000,- Euro brutto.

Einsendeschluss: 31.07.2024

Dieter Baacke Preis

www.dieterbaackepreis.de

jährlich am 31.07.

Mit dem Dieter Backe Preis zeichnen die Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur (GMK) und das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend beispielhafte Projekte der Bildungs-, Sozial- und Kulturarbeit aus. Bewerben können sich Institutionen, Initiativen oder Einzelpersonen mit innovativen, originellen oder mutigen Projekten zur Förderung einer pädagogisch orientierten Medienkompetenz. Der Preis richtet sich an Projekte außerschulischer Träger (z. B. Jugendzentren, Kindergärten, Träger der Jugendhilfe oder Familienbildung, Medienzentren und Medieninitiativen).

Einsendeschluss: 28.08.2024

KURZstummfilmfestival

Thema KÖRPER (BODY)

Das internationale Festival hat ein ungewöhnliches Format. Die Filme sind stumm (sprachfrei: Keine Laut-, Gebärden-. oder Schriftsprache), Geräusche und Musik sind erlaubt. Die Jury besteht aus 2 tauben und 2 hörenden Personen aus dem Bereich Film- und/oder Theater. Die Moderation ist in Gebärdensprache. Hier wird deutlich, das Festival lädt ein über die Funktion von Sprache in Filmen, über Musik oder die Abwesenheit zu diskutieren. Wie werden Geschichten erzählt? Wie sehen Menschen KÖRPER? Das Festival hat ganz bewusst eine Ausrichtung die allen Altersstufen und Professionalisierungsgraden im Film offen steht.

laufend

Short Film Collection

www.filmbuero-bremen.de/young-collection

Einsendeschluss: laufend

Das Filmbüro Bremen sucht Kurzfilm bis 15 Minuten. Die Short Film Collection präsentiert Filme von jungen, nicht etablierten Filmschaffenden. Alle Genres sind zugelassen. Drei wechselnde Bremer Filmschaffende wählen aus den Einreichungen ein abendfüllendes Wettbewerbsprogramm aus. Am Veranstaltungsabend vergibt eine Jury aus Bremer Filmkritikern den Bremer Kritikerpreis. Unabhängig davon entscheidet das Publikum durch Abstimmung, welcher der Filme ihr Liebling ist und vergibt den Publikumspreis.