Einsendeschluss: 31.01.2023 (außer Osnabrück)

Niedersachsen Filmklappe 2022

https://niedersachsen-filmklappe.de

Regionaler Kurzfilmwettbewerb für Schülerinnen und Schüler aller Schulformen und Altersklassen in Niedersachsen. Es spielt keine Rolle, ob es sich um eine Klassen-, Gruppen- oder Einzelarbeit handelt. Wichtig ist jedoch, dass der Film eine nachvollziehbare Geschichte erzählt und die grundlegenden Elemente der Filmgestaltung berücksichtigt. Freie Themenwahl, Länge bis 12 Minuten.

Einsendeschluss: 31.01.2023

medius 2023

https://fsf.de/veranstaltungen/medius/medius-ausschreibung

Die Freiwillige Selbstkontrolle Fernsehen (FSF), die Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur (GMK), die Medien­anstalt Berlin-Brandenburg (mabb) und das Deutsche Kinderhilfswerk (DKHW) vergeben den medius – einen Preis für innovative, wissenschaftliche und praxisorientierte Abschlussarbeiten, die sich mit aktuellen Aspekten aus dem Medienbereich, der (Medien-)Pädagogik oder Themen des Jugendmedienschutzes beschäftigen.

Neben einer sinnvollen Theorie-Praxis-Verbindung und der Förderung internationaler Perspektiven war eines der Hauptkriterien für die Auszeichnung stets die Interdisziplinarität.

Einsendeschluss: 31.01.2023

Spreewald-Literatur-Stipendium

https://bleiche.tumblr.com

Bewerben können sich Autorinnen und Autoren, die bereits mit Werken oder Publikationen an die Öffentlichkeit getreten und freischaffend tätig sind. Voraussetzung für die Bewerbung im Bereich Drehbuch ist ein verfilmtes, abendfüllendes Drehbuch. Es gibt keine Altersbeschränkungen. Die Stifter der begehrten Residenzstipendien sind das Hotel Bleiche Resort & Spa in Burg (Spreewald) in Zusammenarbeit mit der Spreewälder Kulturstiftung.

Einsendeschluss: 01.02.2023

Werkstatt der Jungen Filmszene

http://werkstatt.jungefilmszene.de/anmeldung.php

Die Werkstatt der Jungen Filmszene ist ein deutschsprachiges Nachwuchsfilmfestival und richtet sich an Filmschaffende junge Menschen unter 27 Jahre. Eingereicht werden können Filme aller Formate un Genre, die nicht älter als zwei Jahre sind. Die Werkstatt der Jungen Filmszene findet im Juni in Wiesbaden statt.

Einsendeschluss: 14.02.2023

Int. Kurzfilmfestival: Der dreifache Axel

http://festival.shortfilm.com

Thema 2023: At Night

Filme mit einer Länge bis zu drei Minuten können hierfür eingereicht werden und gehen beim Kurzfilm Festival Hamburg ins Rennen um den Preis des Publikums (1.000 Euro).

Einsendeschluss: 14.02.2023

Gerd-Ruge-Stipendium 2022

www.filmstiftung.de

Die Film- und Medienstiftung NRW vergibt das Stipendium. Es ermöglicht jungen Filmemacherinnen und Filmemacher innerhalb von 18 Monaten die Entwicklung und Vorbereitung eines Dokumentarfilmes für das Kino. Das Stipendium wird mit einer Gesamtsumme von bis zu 100.000 Euro ausgeschrieben.

Einsendeschluss: 15.02.2023

ganz schön anders: Plötzlich alles anders

www.ganz-schoen-anders.org

Für Inklusion. Gegen Ausgrenzung. Ein inklusiver Kurzfilmwettbewerb mit Workshops für Schüler*innen aus Niedersachsen. Der Kurzfilm darf nicht länger als fünf Minuten sein.

Einsendeschluss: 19.02.2023

Roman Brodmann Preis 2023

https://dokumentarfilm.info

Das Haus des Dokumentarfilms schreibt zum zweiten Mal den Roman Brodmann Preis für den politisch und gesellschaftlich relevanten Dokumentarfilm aus.

Die eingereichten Filme müssen vollständig abgeschlossen, jedoch nicht zwingend bereits gesendet, im Kino oder auf Plattformen publiziert worden sein, und sollen eine Länge von mindestens 70 Minuten haben. Wenn es sich um kürzere Längen oder 2 Serien handelt, ist entscheidend, dass die Werke eine erkennbare dokumentarische Autorenhandschrift haben.

Einsendeschluss: 22.02.2023

MuVi-Preis 2023

www.kurzfilmtage.de

Ein Wettbewerb der Internationalen Kurzfilmtage Oberhausen. Zugelassen sind Musikvideos, deren Regie und / oder Produktion in Deutschland ansässig sind, mit einer Länge bis 15 Min. Der verwendete Musiktitel muss in Deutschland käuflich zu erwerben oder im Internet öffentlich zugänglich sein.

Einsendeschluss: 28.02.2023

Pitch and Pie

Das Filmbüro Bremen lädt Filmschaffende und Autor:innen ein, ihr aktuelles Filmprojekt vor einer hochkarätig besetzten Fachjury zu präsentieren. Es winkt ein Preis in Höhe von 500€ für den besten Pitch.

Die eigene Filmidee in 5 Minuten erzählen und die Person gegenüber von dem Projekt überzeugen – das ist zwar nicht einfach, aber spannend. Veranstaltet vom Filmbüro Bremen findet am 16.4.2023 das diesjährige Pitch and Pie im Rahmen vom Filmfest Bremen statt. Filmschaffende aus Niedersachsen und Bremen können sich mit ihren Projekten auf einen Platz beim Pitch bewerben. Eine hochkarätige Branchen-Jury wird unter allen Finalist:innen ein vom Filmbüro gestiftetes Preisgeld in Höhe von 500 Euro vergeben.

Fiktionales, Dokumentarisches und Animiertes, von Quereinsteiger:innen, Profis und Amateur:innen, über Kunst und Kommerzielles ist willkommen. Aus den Vorschlägen werden acht Projekte für den Pitch beim Filmfest Bremen ausgewählt. Bei Kaffee und Kuchen kann anschließend in der Filmfest Lounge ordentlich genetzwerkt werden.

Einzureichen sind:

  • Deckblatt mit Name, Adresse, Logline, Genre, ggf. Links zu Arbeitsproben
  • Einseiter über die Filmidee

an

Einsendeschluss: 01.03.2023

Kinoprogrammpreise Niedersachsen und Bremen

http://bit.ly/kinoprogrammpreise

Die nordmedia zeichnet gewerbliche und nichtgewerbliche Filmtheater und Spielstellen in Niedersachsen und Bremen, die mit einem herausragenden Kinoprogramm für eine vielfältige Kino- und Programmkultur sorgen, jährlich für ein hervorragendes Programmangebot aus. Den Antrag stellt der Kinobetreiber. Die Preise werden für die Gestaltung hervorragender Jahresfilmprogramme und besonderer Filmreihen verliehen.

Die Programmpreise werden auf Antrag in drei Kategorien vergeben:

  • gewerbliche Filmtheater für die Gestaltung eines hervorragenden Jahresfilmprogrammes. In dieser Kategorie werden auch bis zu drei Spitzenpreise vergeben.
  • gewerbliche Filmtheater für die Gestaltung einzelner hervorragender Filmsonderprogramme und Programmreihen
  • nichtgewerbliche Filmabspielstellen für die Gestaltung eines hervorragenden Jahresfilmprogrammes
Einsendeschluss: jährlich 01.03. und 01.09.

Projektförderung der PwC-Stiftung

www.pwc-stiftung.de/projektfoerderung

Die Stiftung fördert bundesweit Projekte der ästhetischen Kulturbildung im Bereich der darstellenden und bildenden Kunst, der Musik und der Literatur sowie der Neuen Medien, und der werteorientierten Wirtschaftsbildung für Kinder und Jugendliche. Ein besonderer Förderschwerpunkt der Stiftung sind Projekte, die auf die Verbindung von kultureller und ökonomischer Bildung abzielen.

Bewerben können sich gemeinnützige Organisationen sowie Kultur- und Bildungseinrichtungen, deren Projektvorhaben sich durch ihre Konzeption und Kreativität, ihren Inhalt und vernetzte Denkansätze oder neuartige Vermittlungsformen auszeichnen.

Einsendeschluss: 01.03.2023

Grimme Online Award 2023

www.grimme-online-award.de

Der Grimme Online Award versteht sich als Qualitätspreis für Online-Publizistik und wird vom Grimme-Institut verliehen. Er prämiert deutschsprachige Online-Angebote, die sich an die allgemeine Öffentlichkeit richten. Mit der jährlichen Auszeichnung herausragender Formen und Entwicklungen öffentlicher Kommunikation und Information bietet der Grimme Online Award Anbietern und Nutzern eine beispielhafte Orientierung für publizistische "Qualität im Netz".

Einsendeschluss: 01.03.2023

Edith-Russ-Haus: Medienkunst Stipendium

www.edith-russ-haus.de

Ermöglicht durch die Stiftung Niedersachsen vergibt das Edith-Russ-Haus für Medienkunst drei Stipendien zur Förderung einer künstlerischen Arbeit im Bereich der Medienkunst (je €12.500). Das Stipendium der Stiftung Niedersachsen am Edith-Russ-Haus für Medienkunst fördert ein breites Spektrum der Medienkunst, von Videokunst und netzbasierten Projekten bis hin zu Klang- oder audiovisuellen Installationen. Das Stipendium wird für die Produktion eines neuen Projekts im Bereich der Medienkunst vergeben.

Einsendeschluss: 10.03.2023

Drehbuchstipendium „film residence Mecklenburg-Vorpommern“

Kontakt

Im Rahmen des FILMKUNSTFESTs Mecklenburg-Vorpommern, vergeben die FILMLAND MV gGmbH und das Künstlerhaus Lukas Ahrenshoop ein Förderstipendium für junge Drehbuchautor*innen. Junge Autor*innen, Regisseur*innen und kreative Filmschaffende, die mindestens einen Langfilm realisiert haben, können bewerben.

Über die Vergabe des Stipendiums entscheidet die FILMLAND MV gGmbH in Abstimmung mit dem Künstlerhaus Ahrenshoop. Das Stipendium ist mit einem Stipendiengeld in Höhe von 1.000 € dotiert und mit einem einmonatigen kostenfreien Arbeitsaufenthalt im Monat November (Residenzpflicht) im Künstlerhaus Lukas in Ahrenshoop verbunden.

Einsendeschluss: 31.03.2023

Kurzfilmwettbewerb 2023

www.filmfestspezial.de/wettbewerb

Kurzfilme bis 20 Min. Länge aus Niedersachsen oder Bremen gesucht. Alle Themen sind zugelassen. Gewinner*innen erhalten als Preis ein Ausstrahlungshonorar von 500 Euro.

FilmFestSpezial sucht für seinen Wettbewerb originelle und spannende Spiel-, Dokumentar- und Animationsfilme, ab dem Herstellungsjahr 2021. Sie müssen für eine lizenzfreie Ausstrahlung innerhalb des Magazins FilmFestSpezial im Bürgerfernsehen und auf dem YouTube-Kanal zur Verfügung stehen.

Einsendeschluss: 31.03.2023

ARD/ZDF Förderpreis Frauen + Medientechnologie

www.ard-zdf-foerderpreis.de/forderpreis

Teilnehmen können ausschließlich Frauen, die ein Studium an deutschen, österreichischen oder schweizerischen Hochschulen im Bereich der Technik- und Ingenieurwissenschaften, Medienwissenschaften sowie anderer Fachgebiete mit einer Abschlussarbeit mit thematischem Bezug zur Medientechnologie abgeschlossen haben. Das Studienfach oder die Note sind für die Bewerbung unerheblich.

Arbeit sollte folgende Kriterien erfüllen:

  • thematische Originalität und Innovationspotential
  • praktische Relevanz der Ergebnisse für die Medienproduktion und -distribution
  • strategische Bedeutung der Ergebnisse für die öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten
  • überzeugende fachliche Exzellenz
Einsendeschluss: 31.03.2023

Alternativer Medienpreis 2023

www.alternativer-medienpreis.de

Der Alternative Medienpreis geht an Medienschaffende, die unsere Welt kritisch und aus einer ungewohnten Perspektive betrachten. Unbequeme Wahrheiten ans Licht bringen, ungehörten Klagen eine Stimme geben, von unerschrockenen Taten erzählen: Kritische Journalist*innen und mutige Redakteur*innen dokumentieren unsere Zeit. Die Nürnberger Medienakademie und die Stiftung Journalistenakademie schreiben den Alternativen Medienpreis in den fünf Kategorien Macht, Geschichte, Leben, Vernetzung und Zukunft aus.

Einsendeschluss: 31.03.2023

Couragepreis 2023

www.journalistinnen.de/courage-preis

Mit dem Couragepreis ehrt der Journalistinnenbund eine Kollegin für eine herausragende, Maßstäbe setzende Arbeit, für die Mut und innere Haltung notwendig sind. Ein Bewusstsein für Genderfragen soll den Beitrag kennzeichnen, der ein aktuelles nationales oder internationales Thema aufnimmt und es mit frauenspezifischem Blick betrachtet.

Der teilnehmende Beitrag kann aus allen Medienbereichen kommen - Print, Hörfunk, TV, Fotografie oder Online und muss in einem deutschsprachigen Medium veröffentlicht worden sein.

Einsendeschluss: 31.03.2023

Marlies-Hesse-Nachwuchspreis 2023

www.journalistinnen.de/marlies-hesse/marlies-hesse-nachwuchspreis

Seit 2002 verleiht der Journalistinnenbund einen Preis an junge Kolleginnen, die ihren differenzierten Blick auf die unterschiedlichen Lebenswelten von Männern und Frauen verschiedener Ethnien, Religionen oder Generationen richten.

Der Nachwuchspreis soll Anerkennung und Ansporn sein für Journalistinnen bis 35 Jahre, die ein waches Gespür für die Vielfalt der Lebenswelten von Männern und Frauen haben. Es geht um einfühlsames, genaues Darstellen, handwerklich präzise und sprachlich brillant. Geschätzt werden unkonventionelle Formen, cross-mediale oder experimentelle Herangehensweisen.

Einsendeschluss. 31.03.2023

Deutscher Preis für Denkmalschutz

www.deutscher-preis-denkmalschutz.de

Die Gewinner des Medienpreises erhalten eine Urkunde und ein Preisgeld von jeweils 3000 Euro. Die Dotierung des Preises war ursprünglich als Reisestipendium gedacht, um Medienschaffenden die Möglichkeit zu geben über Denkmalthemen in Deutschland und darüber hinaus zu berichten.
Journalist*innen, Medienschaffende und Aktive in den Sozialen Medien, die in ihrer Arbeit kontinuierlich – regional oder überregional – in beispielhafter kritisch-konstruktiver Weise auf die speziellen Fragestellungen und Probleme von Denkmalschutz und Denkmalpflege aufmerksam gemacht haben, werden mit dem Medienpreis geehrt.

Einreichtermine: 27.04. und 31.08.2023

nordmedia: Einreichtermine

Einreichtermine nordmedia
27. April und 31. August 2023

01.05. und 01.11. jährlich

Kulturbüro Hannover

www.hannover.de

Einreichungen: jährlich 1. Mai und 1. November

Das Kulturbüro fördert kleinere Filmprojekte hannoverscher Filmemacher*innen mit Bezug zu Hannover (inhaltlich und/oder als Dreh- bzw. Aufführungsort). Projekte, die Inhalt eines Studiums sind, z. B. Abschlussarbeiten oder Studienprojekte, können nicht gefördert werden.

Einsendeschluss: 09.06.2023

Andere Zeiten-Journalistenpreis 2023

www.anderezeiten.de

Thema 2023: Wie weitermachen? Was bei der Bewältigung von Lebenskrisen hilft

Das Leben verläuft nicht immer nach Plan. Gesucht werden Geschichten von Menschen, die angesichts eines lebensverändernden Umstandes neu überlegen müssen oder mussten, wie sie weitermachen. Beiträge, die zeigen, wie Zukunft gestaltet werden kann. Ideen, die Zuversicht für Lebenskrisen schenken.

Mit dem Andere Zeiten-Journalistenpreis will Andere Zeiten Journalist*innen dazu anregen, sich den ethischen Fragen unserer Zeit zu stellen und Geschichten zu erzählen, die den Weg in eine verantwortungsvoll gestaltete Zukunft weisen. Zugelassen sind alle üblichen journalistischen Formen.

Einsendeschluss: 30.06.2023

Otto Brenner Preis 2023

www.otto-brenner-preis.de

Der Preis für kritischen Journalismus orientiert sich am politischen Vermächtnis Otto Brenners, der Zivilcourage zum Maßstab seines Handelns machte und dies auch von anderen einforderte. Die Art des Beitrags (Film, Fernsehen, Hörfunk, Print, Internet, Multimedia) sowie das Genre, Ressort oder die Länge des Beitrags spielen keine Rolle.

Einsendeschluss: 25.06.2023

Videokunst Förderpreis Bremen

www.filmbuero-bremen.de

Einsendeschluss: 25.06.2023 (die Ausschreibung öffnet im März/April)

Mit einem Preisgeld von insgesamt 10.000 Euro ermöglicht das Filmbüro Bremen die Herstellung und Präsentation von zwei Videokunstprojekten. Willkommen sind alle Facetten: klassische, (non)lineare, audio-visuelle Projektideen, solche mit Installationscharakter sowie all jene, die sich an den Grenzen der Medienkunst bewegen. Gefördert werden Projekte, die bisher noch nicht realisiert wurden. Einer der Förderpreise ist einem Bremer Projekt (d.h. Kuenstler/in lebt derzeit in Bremen) / Projekt mit Bremenbezug (thematischer Bezug/Drehort) vorbehalten.

Zur Teilnahme eingeladen sind Künstler*innen aus dem deutschsprachigen Raum und den Bremer / Bremerhavener Partnerstädten. Studierende sind willkommen. Es gibt keine Altersbeschränkung. Mindestens einen Preis vergibt die Jury an Bewerber*innen aus Bremen, Bremerhaven oder deren Partnerstädten. Die Einreichung sollte in deutscher oder englisch Sprache erfolgen. Die Preise werden von einer unabhängigen Fachjury vergeben.

Einsendeschluss: 30.06.2023

Helmut Schmidt Journalistenpreis

www.hsjp.de

Ausgezeichnet werden journalistische Arbeiten, die sich kritisch mit dem Zeitgeschehen auseinandersetzen und Verbraucher*innen wirtschaftliche Zusammenhänge transparent und nachvollziehbar machen. Besonders freut sich die Jury über Beiträge, die dabei auch konstruktive Lösungsansätze und zukunftsweisende Antworten berücksichtigen.

Einsendeschluss: 31.07.2023

Dieter Baacke Preis

www.dieterbaackepreis.de

jährlich am 31.07.

Mit dem Dieter Backe Preis zeichnen die Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur (GMK) und das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend beispielhafte Projekte der Bildungs-, Sozial- und Kulturarbeit aus. Bewerben können sich Institutionen, Initiativen oder Einzelpersonen mit innovativen, originellen oder mutigen Projekten zur Förderung einer pädagogisch orientierten Medienkompetenz. Der Preis richtet sich an Projekte außerschulischer Träger (z. B. Jugendzentren, Kindergärten, Träger der Jugendhilfe oder Familienbildung, Medienzentren und Medieninitiativen).

laufend

Short Film Collection

www.filmbuero-bremen.de/young-collection

Einsendeschluss: laufend

Das Filmbüro Bremen sucht Kurzfilm bis 15 Minuten. Die Short Film Collection präsentiert Filme von jungen, nicht etablierten Filmschaffenden. Alle Genres sind zugelassen. Drei wechselnde Bremer Filmschaffende wählen aus den Einreichungen ein abendfüllendes Wettbewerbsprogramm aus. Am Veranstaltungsabend vergibt eine Jury aus Bremer Filmkritikern den Bremer Kritikerpreis. Unabhängig davon entscheidet das Publikum durch Abstimmung, welcher der Filme ihr Liebling ist und vergibt den Publikumspreis.