23.-25. November 2022 in Lüneburg

Anmeldung

Für das Film- und Medienforum ist eine Anmeldung erwünscht.

Sie können sich über das Anmeldeformular verbindlich anmelden. Formular herunterladen und ausgefüllt per e-mail an zurücksenden. Bitte geben Sie an, ob Sie an der gesamten Tagung oder nur an einzelnen Tagen teilnehmen. Es gelten die Preise im Anmeldeformular! Im Preis enthalten sind die Kinovorstellungen sowie Catering.

Nach erfolgter Anmeldung erhalten Sie eine Rechnung.

Hier bitte anmelden

pdf zum download und ausfüllen

Programm 2022

wird laufend aktualisiert

Das Film- und Medienforum ist als Präsenz- bzw. Hybridveranstaltung im Kloster Lüne und im Museum Lüneburg geplant.

Am Mittwoch findet wieder ein Pitch von fiktionalen Projekten und Serien sowie am Freitag von dokumentarischen Stoffen statt. Abends werden nordmedia-geförderte Filme präsentiert. Schwerpunkte auf den Panels werden "Green Shooting", das "Filmfördergesetz des Bundes", "Mehrdimensionale Figurenentwicklung", "Vertrieb von Kurzfilmen", "Dokumentarfilm im Krieg", "Plattformisierung von journalistischen Formaten" u. a. sein.

Ausschreibung Pitch

Filmemacher*innen - jetzt bewerben:

  • Foto: Manuel Meurisse

Einsendeschluss: 16. Oktober 2022
Bewerbungen bitte an

Wer hat ein Projekt mit Niedersachsen- oder Bremen-Bezug in Entwicklung (Fiction oder dokumentarisch) und sucht einen Sender, eine Produktionsfirma und / oder Finanzierung?

Beim Film- und Medienforum 2022 in Lüneburg habt ihr die Gelegenheit, euer Projekt voranzubringen. In diesem Jahr gibt es sogar zwei Pitching-Sessions; für jeweils fiktionale Spielfilme (mind. 90 Min.) und Serien sowie dokumentarische Langfilme (mind. 60 Min.) und Serien.

Für Mittwoch, den 23. November 2022 (Fiction) und Freitag, den 25. November (Doku), haben wir nach spannenden Stoffen suchende Redakteur*innen, Produzent*innen und weitere Entscheidungsträger*innen eingeladen, um euren Pitch anzuhören und sich mit euch zu vernetzen.

Bereits zugesagt haben:

Fiktionale Stoffe: Jan Philip Lange (Juni Film), Katharina Wagner (Bremedia), Dirk Decker (Tamtam Film), Alexandre Dupont-Geisselmann (Farbfilm), Thomas Starte (nordmedia), Anette Unger (Leitwolf), Kerstin Ramcke (Letterbox), Verena Gräfe-Höft (Junafilm), Susanne Nowak (Studio Hamburg Enterprise), Katrin Burchard (nordmedia), Kirsten Lukaczik (Kinescope Film)

Dokumentarische Stoffe: Natascha Unbehaun (TV Plus), Tim Schaefer (Cineteam), Timo Großpietsch (NDR), Thore Vollert (Studio HH Enterprise), Katrin Burchard (nordmedia)

Ihr bekommt fünf Minuten Zeit für euren Pitch, weitere fünf Minuten sind für Fragen / Antworten, danach sind individuelle Treffen mit euch und den Entscheidungsträger*innen geplant.

Es gibt nur 10 Plätze für Fiction-Stoffe und 8 für dokumentarische – daher schnell bewerben mit:

  • einer Seite mit den Eckdaten (Kurzbiografie / -filmografie von euch, euren Kontaktdaten, Genre, Länge und Logline des Projekts) und
  • einer Seite mit der Inhaltsangabe zu eurem Projekt (längere Anträge können ggf. nicht berücksichtigt werden)

Wenn vorhanden, kann visuelles Informationsmaterial (Projektmappe, Moodboard, o.ä.) beigelegt werden; ist aber kein Muss.

Erfolgreiche Bewerber*innen bekommen die Tagungsgebühr für das gesamte Film- und Medienforum vom 23.-25. November erlassen.

Eine online Informationsveranstaltung, wo der Ablauf der Veranstaltung besprochen und der Pitch im Vorfeld auch noch einmal geübt werden kann, wird es ebenfalls geben.

Vorbereitungstipp

Im Vorfeld gibt es beim Filmfest Braunschweig die Möglichkeit an einem Workshop „How to Pitch My Film“ teilzunehmen. Voraussetzung ist ein aktuelles Projekt, alle Formate und Längen sind möglich. Den Workshop leitet Oliver Rauch. Er findet auf Englisch statt und ist eine Kooperation mit dem Creative Europe Desk Hamburg.

Wann: 08.11.2022 | 9-16 Uhr
Anmeldeschluss: 26.10.2022
Kontakt:

Alle Infos hier: www.filmfest-braunschweig.de/fileadmin/content/36Filmfest2022/36.BIFF_Infosheet_Pitching-Workshop_dt.pdf