23.-26. Oktober 2024 in Lüneburg

Anmeldung

Für das Film- und Medienforum ist eine Anmeldung erwünscht.

Sie können sich über das Anmeldeformular verbindlich anmelden. Formular herunterladen und ausgefüllt per e-mail an zurücksenden. Bitte geben Sie an, ob Sie an der gesamten Tagung oder nur an einzelnen Tagen teilnehmen. Es gelten die Preise im Anmeldeformular! Im Preis enthalten sind die Kinovorstellungen sowie Catering.

Nach erfolgter Anmeldung erhalten Sie eine Rechnung.

Hier anmelden

pfd download

Ausschreibung Pitch 2024

Einsendeschluss: 1. September 2024
Bewerbungen bitte an

Wer hat ein Fiction-Projekt mit Niedersachsen- oder Bremen-Bezug in Entwicklung (Langspielfilm oder Serie) und sucht einen Sender, eine Produktionsfirma und / oder Finanzierung?

Beim Film- und Medienforum 2024 in Lüneburg habt ihr die Gelegenheit, euer Projekt voranzubringen: In einer Pitching-Session für jeweils fiktionale Spielfilme (mind. 80 Min.) und fiktionale Serien könnt ihr Eure Ideen einem fachkundigen Publikum vorstellen. Wir haben Redakteur*innen, Produzent*innen und weitere Entscheidungsträger*innen eingeladen, die nach spannenden Stoffen suchen und sich euren Pitch anhören und sich mit euch vernetzen wollen. Ihr bekommt fünf Minuten Zeit für euren Pitch, weitere 4 Minuten sind für Fragen / Antworten, danach sind individuelle Treffen mit euch und den Entscheidungsträger*innen geplant.

Es gibt nur 12 Plätze – daher schnell bewerben mit:

  • Insgesamt einer (1) Seite mit den Eckdaten (Kurzbiografie / -filmografie von euch, euren Kontaktdaten, Genre, Länge und Logline des Projekts) und
  • einer (1) weiteren Seite mit der Inhaltsangabe zu eurem Projekt

ACHTUNG: längere Anträge können ggf. nicht berücksichtigt werden.

Wenn vorhanden, kann zusätzlich visuelles Informationsmaterial (Projektmappe, Moodboard, Trailer o.ä.) beigelegt werden; ist aber kein Muss.

NEU: Erstmalig wird es ca. 1-2 Wochen vor dem Pitch ein (Online-) Vorbereitungstreffen mit einem professionellen Pitch-Trainer geben, bei dem ihr euren Pitch üben und weitere Informationen zum Ablauf bekommen werdet.

Erfolgreiche Bewerber*innen bekommen die Teilnahmegebühren für die Veranstaltungen des Film- und Medienforum erlassen. Es wird es in diesem Jahr auch wieder zwei Pitch-Plätze für Projekte von Studierenden geben. Wer an einer Hochschule in Niedersachsen einen Medien-Studiengang belegt, kann sich also auch bei uns bewerben!

Der Pitch findet am Mittwoch, den 23. Oktober 2024 in Lüneburg statt. Das Film- und Medienforum 2024 wird durchgeführt vom Film & Medienbüro Niedersachsen e.V. und unterstützt von der nordmedia.

Programm 2024

Änderungen vorbehalten

Mittwoch, 23. Oktober 2024

Kunstsaal Lüneburg

14:00 - 18:00 Uhr
Pitch von Projektideen und Drehbüchern

Projekte in Entwicklung mit Niedersachsen und Bremen-Bezug mit Fach-Jury.

19:00 Uhr
Kinoprogramm im Kunstsaal: "Lüneburg presents" - Kurzfilme mit Gästen

Lüneburg-Schwerpunkt: Die Filmbranche vor Ort präsentiert sich
In Kooperation mit dem Filmzirkel Lüneburg

Donnerstag, 24. Oktober 2024

Kunstsaal Lüneburg

09:30 Uhr Speed-Dating

ab 10:00 Uhr
Thema des Tages: „Quo Vadis, Content?“

Wie stellen sich Produktionen, Streamer, Redaktionen und Förderer aktuell auf und was bedeutet das für die freie, unabhängige Filmszene? Welchen Content erwarten sie - und was bedeutet das für unabhängige Kreative, die ihre eigenen Ideen möglichst unverfälscht umsetzen wollen. Hintergrund ist, dass viele Filmschaffende derzeit den Eindruck haben, dass die Erwartungen an ihre (fiktionalen) Stoffe immer standardisierter werden, die Angst vor ungewöhnlichem, experimentellem Content sehr groß ist und damit die Möglichkeiten für freies künstlerisches Schaffen stärker eingeschränkt sind.
Moderation: Dirk Michael Häger & Franziska Pohlmann

11:45 Uhr - 12:15 Uhr: Kaffeepause

12:15 - 13:00 Uhr: Work in Progress

13:00 Uhr - 14:00 Uhr: Mittagspause

14:00 - 15:30 Uhr
Tauchgang: Werkstattgespräch mit Nora Fingscheidt

Moderation: Nina Höhn & Silke Merzhäuser

15:30 - 16:00: Kaffeepause

16:00 - 17:00 Uhr
Lernen aus den Niederlanden: Impulse für die Filmförderung

  • mit Roel Oude Nijhuis, NL Film Fonds, Netherlands Film Commission, inkl. Case Study NL/DE-Koproduktion
  • Anette Unger, Produzentin, Leitwolf Filmproduktion GmbH

  • Petra Schleuning. Leiterin Film- u. Medienförderung/ Förderreferentin Int. Co-Produktion, nordmedia - Film- und Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen mbH

In Kooperation mit dem Amt für regionale Entwicklung Lüneburg
Moderation: Florian Vollmers

17:15 - 17:45 Uhr
Impulsvortrag: "Meine (Horror)Erfahrung mit meinem Weltvertrieb
- und was ich beim nächsten Mal definitiv anders besser machen werde" von Guido Tölke ("The Bitter Taste")

Kinoprogramm im SCALA

19:00 Uhr
Begleit-Programm zum Tagesprogramm der Tagung

21:00 Uhr
Produktionen aus Niedersachsen und / oder mit Niedersachsen-Bezug

Freitag, 25. Oktober 2024

Kunstsaal Lüneburg

09:30 Uhr Speed-Dating

10:00 Uhr - 12:00 Uhr
Panel "Grünes Filmen in Praxis und Story"

Grünes Produzieren. Case Study/Impulsvortrag: Nominierte des Eisvogel-Wettbewerbs präsentieren "Die Schule der magischen Tiere"
Moderation: Juliane Block

Paneldiskussion:
Was sind aktuell die ökologischen Mindeststandards bei regionalen Förderungen? Wie ist der Stand beim grünen Produzieren bei den Sendern? FFG Novelle: Was kommt ab 2025? Wie funktioniert der "Grüne Werkzeugkasten"? Wie ist der aktuelle Stand Green Producing und Green Storytelling an den Hochschulen?
mit Christiane Dopp, Julia Hoepfner, Katja Schwarz, Judith Niemeyer, Dr. Maike Reinerth
Moderation: Dr. Julia Dordel

12:00 Uhr - 12:15 Uhr: Kaffeepause

12:15 Uhr - 13:00 Uhr
Work in Progress: "LUISA" (werkgruppe2)

13:00 - 14:00 Uhr: Mittagspause

14:00 - 15:30 Uhr
Thema des Tages: „Dangerous Docs!“

Viele Film- und Kulturschaffende haben derzeit das Gefühl, dass sich der Raum für ihre Kreativität immer weiter verengt: Wer für dokumentarische Stoffe recherchiert, muss immer vorsichtiger vorgehen und ist nicht selten Angriffen ausgesetzt. Dies stellt auch die Frage nach der Verantwortung der Medien gegenüber der Demokratie: Ermöglichen Redaktionen und Förderer noch ausreichend investigative Recherchen und Projekte? Nach den Berlinale-Erfahrungen und den Wahlen in Europa und in einzelnen Bundesländern: Wie entwickeln sich die Arbeitsbedingungen von Filmschaffenden? Welchen Einfluss haben Festivals beim Programmieren politischer (Dokumentar)Filme?
Moderation: Johannes Bünger

15:30- 16:00: Kaffeepause

16:00 Uhr - 17:00 Uhr
"KI Note": Die neuesten KI-Tools für Filmschaffende

Radek Wegrzyn

Kinoprogramm im SCALA

19:00 Uhr
Begleit-Programm zum Tagesprogramm der Tagung

21:00 Uhr
Produktionen aus Niedersachsen und/oder mit Niedersachsen-Bezug

Samstag, 26. Oktober 2024

Volkshochschule REGION Lüneburg

09:00 bis 17:00 Uhr Workshop-Tag

unter besonderer Beteiligung der niedersächsischen Hochschulen und in Kooperation mit MEDIA TV Video Systeme, Magical Realist Films, Chaussee SoundVision u.a.

Teilnehmer*innen können vorab per Online-Abstimmung aus folgenden Themen wählen:

  • Masterclass Doklight:
    Ein Workshop für sujet-spezifisches Lichtsetzen im Dokumentarfilm
  • Drehbuch-Aufstellung
    Ein Workshop zur psychologischen Aufstellung im Drehbuchprozess (Nina Höhn + Franziska Pohlmann)
  • Green Storytelling:
    Ein Workshop für nachhaltiges Storytelling (Judith Niemeyer, Dr. Maike Reinerth)
  • AI in the Director’s Chair:
    Ein Workshop zur Integration von Künstlicher Intelligenz in die Filmproduktion (Radek Wegrzyn)
  • Talentschmiede Niedersachsen:
    Ein Workshop für Kreative zu Do's and Don'ts innerhalb der Filmförderung (Jan-Philip Lange & Michał Honnens)
  • Solving the financial puzzle
    Ein Workshop zu internationalen/europäischen Koproduktionen (Sarah Nagel / Isabell Wiegand)

Anfahrt

Veranstalter*in und Förder*in

Veranstalter*in:
Film & Medienbüro Niedersachsen e.V.
Charlottenstr. 5 | 30449 Hannover
Ansprechpartner: Florian Vollmers, Mobil: 0176 / 84834751,

Förder*in:
Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur, nordmedia - Film- und Mediengesellschaft Niedersachsen / Bremen mbH.

Kooperationspartner*in:
AG DOK, SCALA Programmkino Lüneburg, Europe Direct beim Amt für regionale Landesentwicklung Lüneburg, MEDIA TV VIDEO SYSTEME GmbH, Chaussee SoundVision, MAGICAL REALIST UG