31.05.-25.06.2021

Schulkinowochen in Niedersachsen

Vom 31. Mai bis 25. Juni 2021 in rund 100 Kinos in Niedersachsen.
Aktuelle Infos unter: www.schulkinowochen-nds.de

15.-19.09.2021

Int. Filmfest Oldenburg

www.filmfest-oldenburg.de

24.-26.09.2021

Wendland Shorts

http://wendland-shorts.de

Filmemacher*innen und Cineasten treffen sich in der malerischen Kulisse des Herrenhaus Salderatzen bei Lüchow-Dannenberg zu den Wendland Shorts.

Zehn bis zwölf Filmemacher*innen, die im abgelaufenen Jahr mit einem herausragenden Kurzfilm auf sich aufmerksam gemacht haben, werden in den Wettbewerb eingeladen. Diese Filmemacher*innen präsentieren jeweils ihren aktuellen Kurzfilm sowie eine neue Filmidee vor Publikum und Jury. Die hochkarätig besetzte Fachjury prämiert den besten Film und die beste Filmidee.

06.-13.10.2021

Int. Filmfest Emden-Norderney

www.filmfest-emden.de

19. oder 20.-24.10.2021

Unabhängiges FilmFest Osnabrück

www.filmfest-osnabrueck.de

01.-07.11.2021

Int. FilmFest Braunschweig

www.filmfest-braunschweig.de

22.-28.11.2021

16. up-and-coming Int. Film Festival

www.up-and-coming.de

als Online-Format

26.11.-05.12.2021

41. Europäisches Filmfestival Göttingen

http://filmfest-goettingen.de

Schwerpunkt: Aktuelle Filme aus Skandinavien / Neu dabei: Kurzfilmwettbewerb „Mach mal halblang!“.

09.12.2021

Niedersächsischer Medienpreis

www.nlm.de/aktuell/medienpreis

Die Niedersächsische Landesmedienanstalt (NLM) vergibt den Niedersächsischen Medienpreis für herausragende journalistische und kreative Leistungen. Sie möchte auf diesem Weg die Medienvielfalt und publizistische Qualität im niedersächsischen Rundfunk anerkennen, fördern und anregen. Schirmherr ist der Niedersächsische Ministerpräsident Stephan Weil.

21.12.2021

Kurzfilmtag 2021

http://kurzfilmtag.com

Der kürzeste Tag des Jahres ist die perfekte Gelegenheit, sich in die Kurzfilmwelt zu stürzen. Am 21. Dezember findet der bundesweite Kurzfilmtag mit Hunderten von Veranstaltungen statt.

Die Kurzfilmprogramme sind zu Sonderpreisen von je 50 bzw. 80 Euro netto erhältlich.
Die Veranstalter*innen können jedoch auch gerne eigene Filme zeigen und ein eigenes Programm zusammenstellen. Die Veranstalter*innen können hier für gerne Filmverleiher oder befreundete Filmemacher*innen kontaktieren.
Die Anmeldung als Veranstalter*in ist wie jedes Jahr kostenlos. Alles, was Veranstalter*innen brauchen, sind Beamer, Rechner, eine (Lein-)Wand und natürlich Filme. Wichtig ist, dass die Veranstaltung entweder direkt am 21. Dezember oder in der Woche zuvor stattfinden kann.